Thüringer ERP-Hochschulkompetenzzentrum

Das Thüringer ERP-Hochschulkompetenzzentrum (ERP-HZ) wurde im August 2014 durch Beschluss der Kanzler*innen der Thüringer Hochschulen gegründet. Es ist an der Friedrich-Schiller-Universität Jena angesiedelt. Dem ERP-HZ obliegt die Aufgabe, das Gemeinschaftsprojekt der Thüringer Hochschulen auf operativer Ebene zu planen, zu leiten und zu steuern. Zudem koordiniert es die Projektaktivitäten aller Teilprojekte, Facharbeitsgruppen und Projektgremien. Das ERP-HZ trägt insbesondere die Verantwortung für die Aufgabenbereiche:

Projektleitung/Koordinierung

  • Vertreten des ERP-Kompetenzzentrums nach außen (z. B. Gremienarbeit, Berichterstattung)
  • Koordinieren der Aufgaben zur Sicherung und Weiterentwicklung der Verbundlösung und Evaluationen
  • Koordinieren der Zusammenarbeit mit dem ERP-Hersteller
  • Mitwirken in den herstellerspezifischen Gremien/Foren
  • Umsetzen eines Qualitätsmanagements

Projektmanagement

  • Projektmanagement
  • Anforderungsmanagements gegenüber den Hochschulen und den Ministerien, insbes. Prüfung und Bündelung von Entwicklungsanträgen, Koordination gemeinschaftlicher Entwicklungsanträge, Verantwortlich für das Erstellen der Fachkonzepte
  • Planen, Initiieren und ggf. Durchführen von Qualifizierungsmaßnahmen
  • Pflege der zentralen Informationsplattform
  • Protokollpflege
  • Erarbeitung und Mitgestaltung von Dokumentationen, FAQ-Listen und Nutzungsleitfäden sowie deren Qualitätskontrolle
  • Koordinierung von Facharbeitsgruppen

Anforderungsmanagement

  • Aufnahme und Bewertung von Änderungsanforderungen
  • Bereichsübergreifende Planung von Changes (Änderungsprojekte)
  • Qualitätssicherung bei Änderungsprojekten
  • Mitgestaltung und Erfassung von Serviceprozessen
  • Erarbeitung und Mitgestaltung von Dokumentationen, FAQ-Listen und Nutzungsleitfäden sowie deren Qualitätskontrolle

Testmanagement

  • Mitgestaltung und Abbildung von Serviceprozessen
  • Aufbau, Pflege und Weiterentwicklung eines zentralen Testregimes für Release und Versionsmanagement
  • Verantwortlich für Testmanagement im Rahmen von Projekten
  • Pflege eines zentralen Testmanagement Tools (Jira)

Langfristig (über die Projektlaufzeit hinaus) soll das ERP-HZ als Kompetenzzentrum der Thüringer Hochschulen etabliert werden und die Verantwortung für den laufenden Betrieb und die Weiterentwicklung des ERP-Systems übernehmen.

 

Projektkoordinator:

Jens Schenderlein    
Telefon: 03641/ 9-31284
jens.schenderlein[at]uni-jena.de
service.erp-hz[at]uni-jena.de

Projektmitarbeiterinnen:

Anna Jäger
Telefon: 03641/ 9-31285
anna.jaeger[at]uni-jena.de
service.erp-hz[at]uni-jena.de

 

Stephanie Knopf
Telefon: 03641/ 9-31215
stephanie.knopf[at]uni-jena.de
service.erp-hz[at]uni-jena.de

 

Sarah Kraft
Telefon: 03641/ 9-31283
sarah.kraft[at]uni-jena.de
service.erp-hz[at]uni-jena.de

  Doreen Otto-Pfütze
Telefon: 03641/ 9-31239
doreen.otto-pfuetze[at]uni-jena.de
service.erp-hz[at]uni-jena.de